Kunstvolle Stadt Bol

Kunstvolle Stadt Bol

Tags: Brac

Als Angestellter bei Adriaperlen muss man sein Geschäft wahrlich kennen, um wirklich persönliche Empfehlungen für unsere Gäste zu kreieren.

In diesem Geiste haben wir uns entschlossen eine Weile individuell auf jeder unserer Destinationen zu verbringen. In meinem Falle war das die reizende Stadt Bol auf der Insel Brac, wo sich unsere Ferienwohnungen Bol befinden.  

Die erste Sache, die in den Sinn kommt, wenn man über Insel Brac nachdenkt, ist sicherlich der famose blütenweiße Stein, aber die Insel ist auch das Zuhause zahlreicher kroatischer Künstler, Dichter, Autoren, Bildhauer und Maler.



Mit all diesen Gedanken begaben wir uns auf den Weg – Richtung Insel Brac, vorbei an wunderschönen Karstfeldern und weiter zum Adriatischen Meer.

Die zweite größere Zwischenpause machten wir im Hafen von Split, wo wir uns auf die Fähre vorbereiteten. Was für eine wunderbare Stadt!

Geschichte und modernes Leben, begleitet von vielen architektonischen Monumenten, Palmenbäumen, Cafés, Restaurants und andere Attraktionen, gehen hier Hand in Hand. Es ist fast ein Muss auf der Reise!

Wenn sie früher anreisen und ihnen noch genügen Zeit bleibt, dann kann ich ihnen nur empfehlen den Wagen erstmal in der Warteschlange zu lassen, die Fährtickets zu kaufen und sich mindestens einen Kaffee zu gönnen.

In der Zwischenzeit genießen sie die wunderschöne Mittelmeer-Umgebung, deren Luft nach Salzwasser und typischer Vegetation riecht. 



 Hafen von Split

Einmal im Hafen von Supetar auf Insel Brac angekommen, werden sie wahrscheinlich eine Stunde nach Bol brauchen. Ich kann mich noch immer an die reizenden kleinen Wälder und Steinmetze erinnern, die uns auf den Weg nach Süden begleitet haben.

Während der Autofahrt werden sie an kleinen Dörfern mit heimischem Olivenöl vorbeifahren, welches eigentlich das meist verkaufte Produkt in ganz Dalmatien ist.

Wo wir schon dabei sind – im Dorf Selca, nur 30 Autominuten von Bol entfernt, Richtung Sumartin, befindet sich die Taverne Brachia, wo sie Olivenöl kosten und erwerben können. 

Der Name selber stammt aus dem lateinischen Wort für die Insel Brac. Für mich aber bedeutet dieser die beste Olivenöl Erfahrung, die ich je gemacht habe! 

 


 

Als wir uns dem Südteil der Insel näherten, hat sich der Horizont ein wenig weiter geöffnet und wir konnten sogar zur Nachbarinsel Hvar sehen.

Alles in allem war die Fahrt nach Bol irgendwie aufregend und voll wunderschöner Aussichten, einer frischen Mittelmeerbrise und wir hatten ein warmes Gefühl, da der Urlaub damit offiziell begann :) 

Da sind wir also. Angekommen in Bol und meine Mitarbeiterin Ivona (Ihre Gastgeberin) hat uns ganz herzlich begrüßt und in die Ferienwohnung gelassen.

Als Einheimische kann sie ihnen viele hilfreiche Ratschläge zur Umgebung geben und in der Ferienwohnung finden sie auch eine Broschüre, die sie selber vorbereitet hat. Dort finden sie dann Tipps zu Restaurants, Stränden, Ausflügen usw. 

Das interessante an Bol ist, obwohl es sich um eine kleine Fischerstadt in Süddalmatien handelt, dass es hier so viel Geschichte, Kultur, Kunst und Natur zum Entdecken gibt.

Nicht zu vergessen sind die kulinarischen Genüsse, wunderschöne Strände und atemberaubende Sonnenuntergänge…

Für alle Kunstliebhaber und Menschen, die sich für die verborgenen Schätze der Stadt interessieren, habe ich einige der denkwürdigsten Sehenswürdigkeiten ausgewählt:

 

  • Promenade von Bol 

Neben der Küste befindet sich eine wunderbare Promenade, die zum renommierten Strand Goldenes Horn führt. Der Weg ist voll mit Skulpturen aus dem Bracer Stein und über ihnen erheben sich große Pinienbäume, die einen angenehmen Schatten kreieren.

Der Einfluss der Steinmetzschule ist auch in diesem Teil Dalmatiens spürbar und als Folge kann man in der gesamten Stadt sophistizierte Kunstwerke beobachten. 



Aus dem Bracer Stein gemeißelte Skulptur

  

  • Drachenhöhle

Dorf Murvica auf der westlichen Seite von Bol verbirgt ein weiteres architektonisches Meisterwerk. In den Hügeln über dem kleinen Dorf voller verlassener rustikaler Häuser, liegt die so genannte Drachenhöhle.

Es ist eines der vier Klöster von Bol und Ausflüge zur Höhle starten im Dorf und dauern 1,5 Stunden über steiles Gelände mit herrlichen Ausblicken. Die Höhle ist voll mit religiösen Steinschnitzereien und nimmt den Besucher in die Welt der antiken slawischen Geschichte und Verschwörungstheorien. 

 Stadtzentrum


Die reizende Fischerstadt trägt viele Charakteristiken, Renaissance-ähnliche Gebäude und andere Merkmale, die zu einer perfekten Atmosphäre beitragen.

Die Kunstgalerie Branislav Deskovic befindet sich im Renaissance-Barockschloss und ist für seine zeitgenössische kroatische Kunst mit über 380 Ausstellungsstücken bekannt.

Sollten sie entspannt durch die Stadt schlendern, dann werden sie an verschiedenen Skulpturen, Bildern und sogar Graffitis vorbeikommen. Die letzteren sind als Teil des Festivals der urbanen Kultur “Grafitti na gradele” entstanden.

Um auf den richtigen Geschmack vom Lokalwein zu kommen, sollten sie unbedingt das Weingut Stina besuchen.

Die Weine Stina sind erst in 2015 am Markt erschienen und haben gleich den Gipfel der besten Rot- und Weißweine Dalmatiens erobert. Der bekannteste Weißwein heißt Posip und von den Rotweinen ist der Wein Plavac mali sehr empfehlenswert.

Wenn sie weiter entlang der Küste spazieren, werden sie einen wunderschönen Strand namens Martinica erreichen der durch ein kleines Kap, auf dem sich das dominikanische Kloster befindet, in zwei Teile aufgeteilt ist.

Die größte Aufmerksamkeit gebührt jedoch der reichen klösterlichen Galerie mit famoser Malerei der Madonna mit Kind und Engeln von Tintoretto. 

 

Blick zum Strand Martinica mit Dominikanerkloster im Hintergrund


  • Wandern zum Berg Vidova Gora

Über der Stadt Bol steigt Vidova Gora, der höchste Gipfel der dalmatinischen Inseln. Sie können entweder den ganzen Weg zum Berg fahren oder sie wählen den schmalen Pfad und entdecken die Flora und Fauna dieser wunderschönen Mittelmeer-Umgebung.

Am Ende werden sie definitiv mit atemberaubenden Panorama-Ausblicken von Bol, dem Goldenen Horn und dem Adriameer belohnt werden.

Zu Fuß dauert der Weg ungefähr 1,5 Stunden, um den Gipfel zu erreichen, daher sorgen sie für passende Schuhe und genügend Flüssigkeit, da der Weg voll von Steinen ist und es sehr heiß werden kann, auch am Sommermorgen. 

Ihr Kroatien Urlaub wäre ohne den Geschmack der lokalen Küche sicherlich nicht perfekt.

Das Restaurant Topolino befindet sich direkt im Stadtzentrum, nur einige Meter vom Meer entfernt. Hier bietet sich ihnen eine bunte Palette an Mittelmeer Gerichten und ein perfektes Ambiente unter Pinienbäumen.

Und nach dem Abendessen können sie einen Stopp in der Veradero Cocktail Bar machen, die sich in der Riva von Bol befindet und ist der perfekte Ort für Cocktails und um auf gemütlichen Kissen zu entspannen, während sie wieder das Adriameer bewundern!

 

Charmanter Hafen im Stadtzentrum

 

What to expect from our passionate service?